Zuger Übersetzer-Gespräche 2024 und Wahl einer neuen Vereinspräsidentin

Sonja Hägeli wurde an der Mitgliederversammlung 2024 des Vereins Zuger Übersetzer als Nachfolgerin des aus gesundheitlichen Gründen zurücktretenden Präsidenten Hanspeter Uster gewählt. Uster sei ein Präsident nach Mass gewesen, als er sein Amt 2018 antrat, sagte Röbi Koller in seiner Würdigung: exzellent vernetzt, ein passionierter Leser, von Sprache(n) fasziniert, ein Literaturbegeisterter erster Güte.

Mit Sonja Hägeli hat der Verein eine vergleichbar vielseitige und integrative Persönlichkeit gefunden. Die Historikerin und Kulturmanagerin hat sich im Bereich der Kultur über Kantonsgrenzen hinaus einen exzellenten Ruf erworben – als erste Kulturbeauftragte der Stadt Zug hat sie Massstäbe gesetzt. Hägeli ist seit 2006 bei der Ernst-Göhner-Stiftung in der Kulturförderung tätig und dort verantwortlich für Theater, Tanz, Literatur und Denkmalschutz.

Zwei unterschiedliche Genres prägten die diesjährigen Zuger Übersetzer-Gespräche. Die Übersetzerin Theresia Prammer führte das Publikum durch ihre Übersetzungswerkstatt und machte die Zuhörer*innen auf diesem Weg mit ihrer Arbeit am lyrischen Werk des italienischen Dichters Giovanni Pascoli (1855-1912) bekannt. Mit dem kongenialen Asterix-Übersetzer Klaus Jöken als Gast befassten sich die Zuger Übersetzer-Gespräche am zweiten Tag erstmals mit der Kunst der Comic-Übersetzung. Mehr dazu hier. Die entsprechenden Audio-Dateien finden Sie weiter unten.

 

Camilla Miglio im Gespräch mit Theresia Prammer

Röbi Koller im Gespräch mit Klaus Jöken

Röbi Kollers Laudatio auf Hanspeter Uster

to top

Aktuelles

Zuger Übersetzer-Gespräche 2024 und Wahl einer neuen Vereinspräsidentin

An den Zuger Übersetzer-Gesprächen vom 22. und 23. März 2024 gewährten zwei Übersetzer*innen Einblick in ihre Arbeit: Theresia Prammer, Gewinnerin des Zuger Übersetzer-Stipendiums für ihre Arbeit an den Werken des italienischen Dichters Giovanni Pascoli, und Klaus Jöken, der seit Jahren die Abenteuer von Asterix und Obelix ins Deutsche übersetzt.

Die Ausschreibung für das Zuger Übersetzer-Stipendium 2025 findet Ende August 2024 statt

Wir werden an dieser Stelle rechtzeitig über die entsprechenden Details informieren.

Koproduktion der Zuger Übersetzer mit der Literarischen Gesellschaft Zug

Gerne weisen wir auf die Veranstaltung vom 14. November in der Buchhandlung Balmer hin: Doris Femminis und ihre Übersetzerin Barbara Sauser.