Zuger Übersetzer-Stipendium 2023 an Theresia Prammer
Zuger Anerkennungspreis an Mário Gomes

Das dreizehnte Zuger Übersetzer-Stipendium in der Höhe von SFr. 50'000.- geht an Theresia Prammer (Berlin) für die Übersetzung von Gedichten Giovanni Pascolis.

Der Zuger Anerkennungspreis in der Höhe von SFr. 10'000.- geht an Mário Gomes (Berlin). Er übersetzt den Roman Leñador von Mike Wilson.

Die Preisverleihung findet am 3. September 2023 in Zug statt.

Mehr Informationen zu den Preisträger*innen, den Autoren und den übersetzten Werken finden Sie hier.

to top

Aktuelles

Zuger Übersetzer-Gespräche 2024 und Wahl einer neuen Vereinspräsidentin

An den Zuger Übersetzer-Gesprächen vom 22. und 23. März 2024 gewährten zwei Übersetzer*innen Einblick in ihre Arbeit: Theresia Prammer, Gewinnerin des Zuger Übersetzer-Stipendiums für ihre Arbeit an den Werken des italienischen Dichters Giovanni Pascoli, und Klaus Jöken, der seit Jahren die Abenteuer von Asterix und Obelix ins Deutsche übersetzt.

Die Ausschreibung für das Zuger Übersetzer-Stipendium 2025 findet Ende August 2024 statt

Wir werden an dieser Stelle rechtzeitig über die entsprechenden Details informieren.

Koproduktion der Zuger Übersetzer mit der Literarischen Gesellschaft Zug

Gerne weisen wir auf die Veranstaltung vom 14. November in der Buchhandlung Balmer hin: Doris Femminis und ihre Übersetzerin Barbara Sauser.