Irma Wehrli-Rudin – Preisträgerin 2011

Auszug aus dem Originaltext
Thomas Wolfe

Trains cross the continent in a swirl of dust and thunder, the leaves fly down the tracks behind them: the great trains cleave through gulch und gulley, they rumble with spoked thunder on the bridges over the powerful brown wash of mighty rivers, they toil through hills, they skirt the rough brown stubble of shorn fields, they whip past empty stations in the little towns and their great stride pounds its even pulse across America.

Originaltext übersetzt

«Züge durchqueren den Kontinent in einem Wirbel aus Staub und Donner, die Blätter stieben die Geleise hinter ihnen hinab: Die grossen Züge zwängen sich durch Schlucht und Schrund, sie rattern speichendonnernd auf Brücken über den gewaltigen braunen Sog mächtiger Ströme hinweg, sie arbeiten sich durch Hügelland, sie streifen die rauen braunen Stoppeln abgemähter Felder, sie rauschen an den leeren Bahnhöfen kleiner Städte vorbei, und ihr mächtiger Schritt stampft in gleichmässigem Schlag quer durch Amerika.»


Buchinfos

«Of Time and the River» («Von Zeit und Fluss») ist ein Werk von über 1000 Seiten. Der autobiographisch geprägte Roman erzählt vom Leben des Helden Eugene Gant an der Harvard Universität und in New York und von seinen Reisen, vor allem in Europa. Verschiedenste Aspekte des gesellschaftlichen Lebens in den USA und in Europa werden einander gegenüber gestellt, bald emotional intensiv, bald surrealistisch witzig. Die Schilderung des Sterbens des Vaters Oliver Gant gehört zu den großen Sterbeszenen der Weltliteratur.

Thomas Wolfe
Von Zeit und Fluss

Manesse Verlag, Zürich, 2014
Übersetzung aus dem Englischen.