Preisträger(innen) 2001


Donatella Capaldi


Ludwig Paulmichl


Peter Waterhouse

Maria Fehringer †

Auszug aus dem Originaltext
von Andrea Zanzotto

«Quante perfezioni, quante
Quante totalità. Pungiendo aggiunge.
E poi astrazioni astrificazioni
formulazione d’astri
assideramento, attraverso sidera e coelos
assideramenti, assimilazioni –
nel perfezionato procederei
piú in là del grande abbaglio,
del pieno e del vuoto»

Originaltext übersetzt

«Solche Reichtümer, solche
solche Alle. Der stachelig zusammensteckt.
Und auch Abstraktionen Astrifikationen Attraktion aus Asterisken
Eisung in sidera et coelos
Eisungen, Weißungen –
Ich stiege im Königreich
über die die riesige Blendung,
über Fülle und Leere hinaus»


Buchinfos

Die Gedichtsammlung «La Beltà», in Italien im April 1968 erschienen, ist eines der größten sprachlichen Ereignisse des 20. Jahrhunderts. Das Buch lässt sich beschreiben als der Versuch einer neuen Sprache.

Andrea Zanzotto
La Beltà / Pracht

Urs Engeler Editor, Basel und
Folio Verlag, Wien, 2001
Übersetzung aus dem Italienischen.