Aktuell


Literarischer Monat: Spezialausgabe »Von der Kunst des literarischen Übersetzens«

Mit Beiträgen von Camille Luscher, Philippe Jaccottet und Ulrich Blumenbach sowie einem Übersetzungsexperiment mit Adolf Muschg


Zuger Übersetzer:
Der neue Präsident heisst Hanspeter Uster

An der Mitgliederversammlung vom 3. April 2018 im Zuger Siehbachsaal wurde Jürg Scheuzger, der Gründer und erste Präsident des Vereins Zuger Übersetzer, in Ehren verabschiedet und sein Nachfolger mit Akklamation gewählt.

Impressionen der Mitgliederversammlung des Vereins Zuger Übersetzer 2018 mit anschliessendem Apéro
















Fotos Marcel Kaufmann

Eindrücke von den Übersetzergesprächen
mit Andreas Nohl und Lars Claßen (Lektor beim dtv-Verlag)

Freitag, 24. November 2017, Gotischer Saal, Rathaus Zug

»Ich habe im Anschluss die beiden Geschichten, die Andreas Nohl 'angelesen' hat, in der Schmidt/Wollschläger-Übersetzung zur Hand genommen und tatsächlich die Frage, weshalb eine Neuübersetzung Sinn macht, schlagend beantwortet erhalten.«
Heinz Morf, Vorstand Zuger Übersetzer

Übersetzer Andreas Nohl (links) und Lektor Lars Claßen diskutieren
über die Neu-Übersetzung von Edgar Allen Poes »Unheimliche Geschichten«
(Foto Heinz Morf)

Jürg Scheuzger, Präsident des Vereins Zuger Übersetzer
(Foto Heinz Morf)


Zuger Übersetzer-Stipendium 2017
an Eveline Passet
Anerkennungspreis an Andreas Nohl

Das elfte Zuger Übersetzer-Stipendium in der Höhe von SFr. 50’000 geht an Eveline Passet (Berlin) für die Übersetzung der Tagebücher von Michail Prischwin. Die geplanten vier Bände erscheinen im Guggolz Verlag (Berlin).
Den Zuger Anerkennungspreis in der Höhe von SFr. 10'000 erhält Andreas Nohl (Augsburg). Er übersetzt für dtv die Werke von Edgar Allan Poe.
Die Preisverleihung fand am 11.6.2017 in Zug statt.

 Laudatio auf Eveline Passet   Laudatio auf Andreas Nohl


Zuger √úbersetzer Buch

Bestellung Jubiläumsbuch

zum Bestellformular


 

to top